d



Zurück in den Beruf

Sie haben mit Freude in Ihrem Beruf gearbeitet. Sie haben eine lange Ausbildungs- oder Studienzeit hinter sich. Sie haben Ihr eigenes Geld verdient und waren finanziell unabhängig.
Ebenso gerne haben Sie Ihre ganze Kraft Ihrer Familie gewidmet. Sie sind in der Elternzeit und möchten über kurz oder lang zurück in den Beruf. Oder Sie möchten sich schon vor Eintritt in die Familienphase mit dem Wiedereinstieg beschäftigen:

Viele Frauen wollen nach einer familienbedingten Unterbrechung ins Berufsleben zurückkehren. Doch leider kommt es nicht selten zu Problemen, wenn es darum geht, beruflich wieder Fuß zu fassen. Im Betrieb haben sich Änderungen ergeben, oder auf Grund aktueller technischer Entwicklungen sind weitere Qualifikationen und Fachkenntnisse notwendig. Vor der Familienphase waren Sie zeitlich flexibel, haben sich auf Ihren Beruf konzentriert. Heute müssen Familie und Beruf vereinbart und natürlich auch eine gute Kinderbetreuung gefunden werden. Daher ist es für Frauen und Männer wichtig, schon beim Ausstieg den Wiedereinstieg zu planen.

Was ist zu beachten? Dabei werden sich Ihnen viele Fragen stellen: Wie lange wollen Sie Elternzeit nehmen ? Wer nimmt die Elternzeit – Vater oder Mutter? Oder wollen Sie die Elternzeit teilen ?

Kontakt zum Betrieb halten ist wichtig. Oft ist es möglich auch während der Elternzeit z.B. Urlaubsvertretungen im Unternehmen zu übernehmen. Dabei die fachlichen Kenntnisse auffrischen, wenn es geht Fortbildungen besuchen.

Wie regeln Sie die Kinderbetreuung. Erkundigen Sie sich und planen Sie rechtzeitig.

Behilflich bei allen diesen Fragen und Anregungen können Ihnen die Koordinierungsstellen zur beruflichen und betrieblichen Förderung von Frauen sein. Sie sind ein Bindeglied zwischen den Frauen, der Wirtschaft und dem Arbeitsmarkt. Die Koordinierungsstellen stellen Kontakte zwischen Frauen, Betrieben, der örtlichen Arbeitsverwaltung und Weiterbildungsträgern her und vernetzen sie. Sie
- bieten Beratung und Informationen für Mütter und Väter, die nach der Familienphase wieder in das Berufsleben zurückkehren wollen.
- Sie entwickeln Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Darüber hinaus ist die Koordinierungstelle des Heidekreises auch die Geschäftsführung des Überbetrieblichen Verbundes Familie & Beruf e.V. – ein branchenübergreifendes Netzwerk familienorientierter Unternehmen.

Einen Schwerpunkt der Arbeit bildet die Beratung von Berufsrückkehrerinnen und Berufsrückkehrer. Informationen gibt es auch für Frauen die berufliche Weiterbildung suchen oder sich selbständig machen wollen. Schon während der Familienphase können Sie sich über Weiterbildungsmöglichkeiten und ihre Finanzierung informieren – und auch daran teilnehmen. Kinderbetreuung wird von der Koordinierungsstelle während der Qualifizierung nämlich organisiert.

Tipps und Informationen, Erstberatung und Fortbildungsangebote erhalten Sie in der Geschäftsstelle in Soltau, Harburger Str. 2.
Nähere Informationen unter: 05191/970 612.

www.koostelle-heidekreis.de

www.verbund-familie-und-beruf.de


Sonderleistungen:

  • Steuerplanung und –optimierung zur Senkung der Steuerbelastung

  • Existenzgründungsberatung

  • Wahl der Unternehmensrechtsform

  • Beratung bei Erbschaften und Schenkungen

  • Unterstützung bei Betriebsprüfungen

  • Vertretung gegenüber Finanzbehörden und –gerichten